Donnerstag, 18. Dezember 2014

Brennende Äpfel!!!


Im Garten gibt es im Moment nichts mehr zu tun, aber es zieht einem sowieso nicht vor die Haustüre, denn seit Tagen regnet es draussen ununterbrochen. Tageslicht ist bei diesem Wetter Mangelware – so ziehen wir uns ins Innere zurück und zünden immer wieder mal die Kerzen an, welche im ganzen Wohnraum verteilt sind.


Als ich zum ersten Mal diese Kugelkerzen anzündete, kam mein Sohn hinzu und rief überrascht: „das sind ja brennende Äpfel!“ Und ja, auch ich musste insgeheim an rotbackige Äpfelchen denken deren Stilansatz zu brennen scheint.


Kerzenschein

Der Zauber dieser stillen Zeit
fängt sich im Kerzenschein.
Auf Tannenzweig und grünem Kranz
umwirbt er uns im Flammentanz
und zieht mit weihnachtlichem Glanz
in uns`re  Herzen ein.

Anita Menger 2010



Am Wochenende werden wir im Wald (Tannenbaumkultur) unseren Weihnachtsbaum aussuchen, aber vorher wir hier noch ein Kindergeburtstag gefeiert.
 

Dienstag, 16. Dezember 2014

Babypuppe Lucie


Mit dem Puppenmädchen Lucie ist die letzte Stoffpuppe für dieses Jahr entstanden.


Die letzten Tage haben hier bis tief in die Nacht hinein die Stricknadeln geklappert, damit die Kleider noch rechtzeitig vor Weihnachten fertig werden. 
Lucie ist nach dem Vorbild der Waldorfpuppen entstanden - so ist sie wie alle meine Stoffpuppen mit weicher Schafwolle gefüllt und hat Haare aus feiner Mohairwolle. Augen und Mund sind aufgestickt.


Lucie bedeutet „die Lichtbringende“ oder „die Leuchtende“.

Der Name leitet sich vom lateinischen Wort Lux(=Licht) ab - ebenso vom italienischen Wort „Luce“, welches ebenfalls Licht bedeutet.

Ich finde den Namen Lucie passend für die Adventszeit mit all den Lichtern und Kerzen, welche Licht und Wärme in die dunkle Jahreszeit bringen und im Hinblick auf die Geburt von Jesus Christus, der an Weihnachten das Licht der Welt erblickte und den damit verbundenen religiösen Hintergrund,. 

Ich hoffe, dass Lucie ihrer neuen Puppenmutti ein Leuchten in die Augen zaubern kann, wenn sie die Puppe unter dem Weihnachtsbaum auspacken und in ihre Arme schliessen darf.

Übrigens, bis jetzt habe ich alle Puppennamen nicht nach ihrer Bedeutung ausgesucht, sondern ich schaue mir die Puppen an und entscheide dann, welcher Name mir für die Puppe passend erscheint. Manchmal kommen mehrere Namen für mich in Frage, manchmal ist es wiederum nur ein einziger Name der ganz klar in Frage kommt. Lucie hat noch im letzten Moment eine Namensänderung erhalten, da bei dieser Puppe mein jüngster Sohn die Schlussentscheidung treffen durfte.
 
Erst wenn der Name feststeht google ich die Bedeutung.

Lustigerweise habe ich den letzten drei Puppen per Zufall alles Namen gegeben, die mit (Sonnen-)Licht, Leuchten und Glanz zu tun haben. Obwohl dies unbewusst geschehen ist, finde ich es trotzdem sehr schön, denn die drei Puppen Elin, Lenja und Lucie sind sozusagen Geschwister, denn sie werden ihre Reise zusammen zu drei kleinen Schwestern antreten.

Elin und Lenja leiten sich beide vom Ursprungswort Helena ab, was wie ich bereits früher schon geschrieben habe „Glanz der Sonne“, „die Leuchtende“, „die Strahlende“ bedeutet. 
 

Hier noch ein Überblick der drei Puppenschwestern



Beim heutigen creadienstag kann man sich heute wieder von selbstgemachten Ideen inspirieren lassen und vielleicht sogar die eine oder andere Idee selbst umsetzten.